Grabpflege

Das Grab ist die letzte Ruhestätte des Menschen auf Erden. Es ist das, was den Lebenden verbleibt. Ein Ort des Erinnerns, der Trauerbewältigung, ein Ort des stillen Zwiegesprächs. Gleichsam ist das Grab auch der letzte und wahrscheinlich kleinste Garten, den es zu gestalten gilt. Kaum ein Stück Land, was mit so viel Symbolkraft besetzt wird wie das Grab.

Viele Pflanzen haben Symbolcharakter, gestalterische Formen können Empfindungen wiedergeben. Somit ist das Grab nicht nur Erinnerungsplatz, sondern es ist die Möglichkeit, Gefühle zum Ausdruck zu bringen.

Grabgestaltung sowie Pflege ist gleichsam eine fachliche sowie menschliche Herausforderung, der wir uns gern stellen.

Im Bereich der Grabpflege, sind wir auf den Friedhöfen der Stadt Gotha, dass heißt der Hauptfriedhof mit seinen Nebenfriedhöfen in Siebleben und Sundhausen, tätig. Es besteht jedoch die Möglichkeit in Umkreis von ca. 15 km weitere Pflege an Grabstätten vorzunehmen zu lassen.

Jährliche Grabpflege

Dabei unterschieden wir in drei verschiedene Pflegestufen, in denen wir Ihnen unsere Leistungen anbieten:

  • vierzehntägige Pflege
  • monatliche Pflege
  • vierteljährliche Pflege

 

In der Pflege sind zwei Wechselbepflanzungen und eine Wintereindeckung mit einfacher Fichte enthalten.

Die Bepflanzungen werden in den Monaten März/ April und eine weitere in den Monaten Mai/ Juni vorgenommen. Die Wintereindeckung erfolgt bis spätestens Totensonntag.

Eine weitere Dienstleistung ist die Herbstbepflanzung, welche im September/ Oktober durchgeführt wird. Weiterhin bieten wir als Alternative zur einfachen Wintereindeckung an:

  • legen des Fichtenreisigs (schneiden der großen Wedel in handgroße Stücke, welche dann dicht aneinander auf die Pflanzfläche gelegt werden)
  • legen von Edeltanne (zerschneiden der Wedel in kleine Stücke, die dicht aneinander gelegt werden)
  • ausstecken mit Edelgrün (kleine Zweige von immergrünen Gehölzen werden in Mustern in die Pflanzfläche gesteckt)

Die Pflegeleistungen umfassen:

  • Bodenbearbeitung
  • Bodenlockerung
  • Erde auffüllen und düngen
  • jahreszeitliche Bepflanzung
  • Blüten ausputzen
  • Unkraut jäten
  • Laub fegen
  • Schneiden von bodendeckenden Gehölzen, Hecken, Rosen und andere Gehölze
  • Rasenschnitt
  • Wintereindeckung jeglicher Art
  • Wässern der Wechselbepflanzung 2 x wöchentlich

Neuanlagen von Grabstätten

Komplette Neuherrichtung der Grabstätten- alte Grabplätze oder neu erworbene Plätze, auch in Verbindung mit bzw. nach den Arbeiten der Steinmetzabteilung ( näheres zu diesem Bereich auf anderen Seiten )

  • verändern vorhandener Bepflanzungen
  • Bekiesung mit unterschiedlichen Kiessorten
  • Kantensteine setzen
  • Trittplatten verlegen

Bevor eine Anlage hergestellt wird, wird mit dem Kunden ein beratendes Gespräch geführt. Wobei die Gedanken, Ideen und Wünsche des Kunden aufgegriffen werden und sehr stark mit in das Konzept einfließen.

Eine Besichtigung vor Ort ist in den meisten Fällen anzuraten, vor allem wenn vorhandene Gehölze oder andere Gestaltungselemente mit in die Neugestaltung einbezogen werden sollen.

Nach einer Beratung erhält der Kunde ein Kostenangebot, auf Wunsch kann dies auch in schriftlicher Form mit einer Skizze gefertigt werden. Hier werden die zu erledigenden Arbeiten aufgeführt.

Die Hauptarbeiten bei einer Grundherrichtung sind:

  • tiefgründige Bodenbearbeitung
  • Bodenverbesserungsmittel- Torf- Humus- Substrat – aufbringen
  • Grunddüngung vornehmen
  • Kantensteine oder Trittplatten setzen
  • Bepflanzung laut Skizze vornehmen
  • wässern 3 Monate je 2 x wöchentlich

Aufträge für Gießen der Pflanzflächen

Es werden Aufträge für jährliches Gießen der Pflanzflächen entgegengenommen, wie auch nur während einer bestimmten Zeit ( z.B. Urlaub )

Dauerpflegeaufträge

Sollten Sie für die Zukunft ihr Grab pflegen lassen, besteht die Möglichkeit einen Betrag im voraus bei uns einzuzahlen. Somit ist gesichert, daß die Grabstätte ständig gepflegt wird, auch wenn kein Angehöriger mehr da ist. Einen Dauerpflegevertrag kann auch in Verbindung mit einem Bestattungsvertrag abgeschlossen werden.

Reinigen von Grabsteinen und Grabeinfassungen

Durch die anhaltende Luftverschmutzung sind die Grabsteine sehr häufig mit Algen überzogen und einige Tiere hinterlassen auch viel Schmutz. Die Steine werden zwei mal im Jahr gesäubert, oder man kann auch eine einmalige Reinigung bestellen.

Denn wenn die Grabstätte noch so sauber aussieht und schön, üppig bepflanzt ist kann eine verschmutze Grabmalanlage das Bild trüben.

Sollten Sie zu den genannten Themen weitere Fragen haben, können Sie uns zu den Bürozeiten Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr erreichen. Die zuständige Kollegin Frau Silke Sauerbier ist in der Zeit von 14.30 Uhr bis 15.30 Uhr im Büro unter der Telefonnummer 03621/ 308724 erreichbar!

Menü